2021 im Rückblick

7. Januar 2022

Wir hoffen, Sie hatten schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Für uns bei Mt Pelerin hat das Jahr 2022 mit einigen sehr erfreulichen Zahlen begonnen. Wir haben diese Woche fast gleichzeitig erreicht:

  • 10.000 Twitter-Follower
  • 30.000 Downloads von Bridge Wallet
  • 6.000.000 jFiat Stablecoins verarbeitet

Um diese Erfolge zu feiern und Ihnen allen zu danken, haben wir uns mit unserem Partner Jarvis Network zusammengetan und verlosen 10 x 100 jEUR. Besuchen Sie unser Twitter-Profil, um teilzunehmen:

Bei dieser Gelegenheit möchten wir Ihnen zudem eine Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres geben sowie einen kurzen Ausblick auf das, was vor uns liegt. Fangen wir gleich damit an!

Eine einzigartige Preisgestaltung

Der Grund für diese herausragenden Zahlen liegt sicherlich in der Preisgestaltung, welche wir im April letzten Jahres eingeführt haben. Diese machte unseren Service zum Kauf und zur Auszahlung von Kryptowährungen unter CHF 500 komplett kostenlos.

Somit konnte die beste Preisgestaltung am Markt erzielt werden, selbst im Vergleich zu Schwergewichten wie Binance oder Coinbase. Das war nicht nur eine großartige Möglichkeit, Krypto-Nutzer, welche andere Lösungen nutzen, dazu einzuladen, unseren Service auszuprobieren und dessen Qualitäten zu entdecken, sondern auch ein unschlagbares Angebot, das wir Neueinsteigern, die ihre ersten Krypto-Investitionen tätigen wollen, zur Verfügung stellen konnten.

Darüber hinaus haben wir eine Ermäßigung der Servicegebühren für Inhaber von MPS-Tokens eingeführt, um langjährigen Investoren zu danken, aber auch als Anreiz, um den Token für neue Investoren attraktiv zu machen. Dieses Konzept hat auch dazu beigetragen, das Wachstum unserer Aktivitäten zu beschleunigen.

Der MPS-Token hat sich gut entwickelt

Unsere tokenisierten Aktien hatten im Jahr 2021 einen ziemlichen Höhenflug und erreichten ein Allzeithoch von 25 $! Der MPS-Token wurde außerdem Cross-Chain-fähig, mit dem Launch auf dem xDai-Netzwerk, wo er nun einfach on SushiSwap mit Transaktionsgebühren von einem Bruchteil eines Cents gehandelt werden kann. Als Ergebnis all dieser Aktivitäten zählen wir nun fast 900 MPS-Token-Inhaber!

Unsere Partnerschaft mit RealT

Unsere Partnerschaft mit RealT, dem Marktführer im Bereich der Tokenisierung von Immobilien in den USA, war das Ergebnis einer netten Begegnung und vieler Gespräche und ist damit ein hervorragendes Beispiel für die Synergien, die durch zwei sich ergänzende Unternehmen entstehen können.

Diese Zusammenarbeit führte dazu, dass RealT unsere Plattform für die Tokenisierung von Vermögenswerten, Bridge Protocol, für die Ausgabe, Verteilung und Verwaltung ihrer tokenisierten Immobilien übernahm, was die Anzahl der mit unserer Technologie tokenisierten Vermögenswerte auf satte 170 Live-Token auf Ethereum und xDai ansteigen ließ! Im Rahmen unserer Zusammenarbeit haben wir außerdem zahlreiche Verbesserungen am Bridge Protocol vorgenommen, über die Sie hier lesen können.

Seit Kurzem bietet RealT seinen Nutzern über die mobile App RealT Wallet auch unseren On- und Off-Ramp-Service an.

Jarvis and Mt Pelerin illustration

Jarvis und die jFiat-Stablecoins

Unsere nächste wichtige Partnerschaft im Jahr 2021 (die durch die Einführung von RealT zustande kam, vielen Dank, Leute!) war unser Treffen mit Jarvis Network. Es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick: Ihr eleganter Ansatz zur Schaffung hochliquider synthetischer Stablecoins hat uns sofort überzeugt. Dies ist genau was wir für Bridge Wallet gebraucht haben, um die Basis Basis für unsere Vision eines dezentralen Krypto-Fiat-Kontos zu schaffen.

Andere Elemente wie der Aspekt der Vollreserve und eine Zahlkarte sind noch nicht vorhanden, aber der Weg ist geebnet: Sie können Ihre Fiat nahtlos auf Ihr Wallet hochladen und wieder auf Ihr Bankkonto herunterladen!

Diese Partnerschaft war auch der Schlüssel, um die oben genannten Zahlen zu erreichen, und wird im Jahr 2022 mit vielen neuen Dingen, welche wir für Sie bereithalten, fortgesetzt.

Bridge Wallet wurde zu einer erstklassigen Multi-Chain-App

Wir haben 2021 so viele neue Dinge in Bridge Wallet eingeführt, dass es zu lange dauern würde, diese hier alle aufzulisten (Sie können die Chronik auf unserem Telegram-Ankündigungskanal durchstöbern). Wir können einen besseren Banküberweisungsservice durch eine neue Partnerschaft mit einer Schweizer Bank sowie die Unterstützung vieler neuer Netzwerke wie Tezos, Polygon, Binance Smart Chain, xDai, Avalanche, Fantom und natürlich erst kürzlich die Ethereum Layer 2 Netzwerke Arbitrum und Optimism anführen. Dank all dieser neuen Funktionen ist Bridge Wallet nun eine vollwertige Multi-Chain-App und ein einzigartiges Werkzeug, um einfach zu investieren und Geld direkt von all diesen Netzwerken auszuzahlen.

Lehrreiche Serie

Um neue Nutzer mit allen notwendigen Informationen zu versorgen, welche für einen guten Einstieg in die Welt der Kryptowährungen notwendig sind, haben wir auf unserem Blog eine Bildungsserie mit ausführlichen Artikeln gestartet, welche die wichtigsten Aspekte der Blockchain-Welt beleuchten.

Jeder Artikel nimmt viel Zeit in Anspruch und wir veröffentlichen diese nicht ganz so häufig, wie wir es gerne hätten, stellen die Qualität und den Umfang des Inhalts aber über die Geschwindigkeit der Erscheinungen. Viele weitere werden im Jahr 2022 folgen! Wenn Sie diese noch nicht kennen sollten, schauen Sie hier.

Neue Teammitglieder

Wir haben uns sehr gefreut, im vergangenen Jahr neue Mitarbeiter im Team begrüßen zu dürfen, darunter Sébastien Moret als neuer Leiter der Rechtsabteilung und Vorstandsmitglied, Sylvain Grisel in unserem operativen Team, Alexander de Reuter als Kundenbetreuer und deutscher Community-Mod und schließlich Pierre-Noël Formigé als neuen Berater.

Bug Bounty Programm

Wir werden manchmal dafür kritisiert, dass Bridge Wallet nicht opensource ist, und dies als ein Problem mangelnder Transparenz in Bezug auf die Sicherheit der App dargestellt. Das ist absolut richtig, und wir planen, Bridge Wallet als Open Source zu veröffentlichen, sobald die Zeit reif ist.

Bis dahin haben wir 2021 in Zusammenarbeit mit Immunefi ein Bug-Bounty-Programm gestartet, das Hacker, die Sicherheitslücken in Bridge Wallet identifizieren und melden, großzügig belohnt. Dank dieses Programms und unserer internen Bemühungen zur Überwachung und Vorbeugung potenzieller Sicherheitslücken konnten wir die App kontinuierlich verbessern, so dass diese heute ein Höchstmaß an Sicherheit bietet.

Website

Zu guter Letzt wurde unsere Website - unser Tor zur Welt - vielen Veränderungen, Ergänzungen und Verbesserungen unterzogen, einschließlich einer italienischen und einer spanischen Version. Das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend: Wir haben insgesamt mehr als 50 Millionen Aufrufe bei Google und anderen Suchmaschinen und mehr als 1 Million individuelle Besuche aus der ganzen Welt!


Ausblick auf das Jahr 2022

Wir haben somit eine sehr solide Grundlage für den weiteren Aufbau unserer Krypto-Fiat-Finanzdienstleistungen geschaffen, vermutlich die besten, die es derzeit gibt, um langfristig etwas Sinnvolles und Dauerhaftes zu schaffen.

Wie die meisten von Ihnen bereits wissen, wird unser Hauptaugenmerk in diesem Jahr auf der Arbeit an persönlichen IBAN-Nummern, Karten und Sofortzahlungslösungen liegen, um Ihnen ein wirklich universelles Konto anbieten zu können, mit welchem Sie Ihr gesamtes Geld verwalten können, ohne zwischen Fiat- und Kryptowährungen, so weit wie möglich, zu unterscheiden.

Wir arbeiten außerdem an vielen anderen großartigen Projekten, über die wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu viel verraten möchten, aber seien Sie sicher, dass wir mit Hochdruck daran arbeiten, Ihnen die außergewöhnlichste Erfahrung mit einem Konto von morgen zu bieten.